GV3 in rauen Umgebungsbedingungen

Zurück
Branche
Automobilindustrie
Produkt
GV3 - Linearführungen mit Laufrollen und Führungsschienen
Land
Großbritannien
Vorgang
Formen

Aufgabe

Fertigungsanlagen zur Herstellung von Bremsbelägen sind für Linearführungssysteme besonders schädlich, da sich der vorhandene Staub als aggressiver Film über alle Komponenten legt. Solch schwierige Bedingungen verlangen nach einer Lösung, die nicht nur dem Staub standhalten kann, sondern auch eine lange Lebensdauer bei geringen Wartungskosten bietet. Dieser Hersteller von Bremsbelägen war sich der Herausforderungen deutlich bewusst, und er wandte sich für die Lieferung geeigneter Linearführungsprodukte an HepcoMotion. Die hier beschriebene Anwendung ist hinsichtlich der Bewegungsabläufe relativ simpel. Die für einen Bremsbelag erforderliche Menge an Material wird von einem Kopf gemischt und in eine Form eingebracht. Diese Form wird dann zur Produktion des Endprodukts erhitzt und zusammengepresst. Mit Hilfe des Linearsystems soll die Form über eine Distanz von 300mm in die Presse hinein und wieder herausbewegt werden.

Lösung

Eine doppelseitige GV3 Führungsschiene Größe 44 mit 450mm Länge, sowie ein verlängerter Laufwagen für den Zugang zur Presse. Es wird kein Schmierstoff verwendet; durch den Selbstreinigungseffekt werden Verschmutzungen durch die V-Nut-Lager einfach von der Schiene gewischt. Mit einem geschmierten System würde unter dieses Bedingungen eine Schleifpaste entstehen, was zu schnellem Verschleiß der Schiene führen würde. Durch den Einsatz von einteiligen DR-Lagern wird eine lange Lebensdauer erreicht.

Lieferumfang

NM44P3 mit Länge 450mm, 2 x SJ34CDR, 2 x SJ34EDR V-Nut-Lager.

Ergebnis

Dieses Beispiel zeigt sehr deutlich, wie der Selbstreinigungseffekt des GV3-Systems die beste Lösung bietet. Abdeckungen über den V-Nut-Lagern zur Schmierung der V-Führungsflächen der Schienen werden bei vielen Anwendungen in rauen Umgebungen bevorzugt eingesetzt – dies ist möglich, wenn der Schmutz von vornherein nicht in die V-Nut der Lager gelangen soll. Jedoch führt eine Mischung aus Bremsstaub und Schmierstoff zu starkem Schienenabrieb. Ein trocken laufendes System kann dies verhindern und die Systemlebensdauer verlängern, wirkt sich jedoch negativ auf die Tragfähigkeit aus. In solchen Umgebungen eingesetzte GV3-Systeme sind bekannt dafür, dass sie etliche Jahre einwandfrei arbeiten, bevor ein Austausch nötig wird. Jeglichem Schienenabrieb kann man durch das Einstellen der exzentrischen Lager und die Beseitigung eines eventuell entstandenen Spiels entgegenwirken.

Zurück

Bitte wählen Sie ein Portal zum
Download Ihrer CAD-Modelle

TraceParts Cadenas